Kontakt

Pressesprecherin

Angelina Schütz

MEDI Baden-Württemberg e.V.
MEDI GENO Deutschland
MEDIVERBUND AG
Chefredakteurin der MEDI Times

Industriestr. 2
70565 Stuttgart
Telefon: (07 11) 80 60 79-223
Fax: (07 11) 80 60 79-623
E-Mail: schuetz@medi-verbund.de

News

CORONA-Krise – wie geht es weiter?

Regierung und Landesregierung bemühen sich seit Wochen, dringend notwendige Schutzkleidung, Masken usw. zu besorgen. Angekommen ist bisher eher wenig. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Zustand noch etwas andauern wird. Unsere Praxen sind bisher eher das Stiefkind der Verantwortlichen.? Viel zu früh beginnt auch eine öffentliche Diskussion über eine Exit-Strategie, ohne verlässliche Zahlen und ohne, dass die Grundlagen zur Eindämmung und Steuerung der Infektionen erfüllt sind. Grundlagen für einen Exit sind aus meiner Sicht erstens: Schutzkleidung für alle Gefährdeten, zweitens: Masken für Jedermann in Kontaktsituationen, und drittens: Tests, um die Gesunden, die Infizierten und die Immunen zu identifizieren. Wenn das alles erfüllt wäre, könnten wir ein Ausstiegsszenario riskieren und steuern.?

Weiterlesen...

Schutzschirm-Honorare: Schutzkleidung und Schutzmasken

Die KVBW hat bezüglich des Kollektivvertrags für das Quartal 1/2020 einen Schutzschirm und weitere Detailregelungen veröffentlicht. Ab dem Q2/2020 gelten für alle Praxen die vom Gesetzgeber verabschiedeten Hilfsmaßnahmen. Der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg hat mir gestern in einer E-Mail mitgeteilt, dass wir im Rahmen der Hausarzt- und Facharztverträge für das Q1/2020 ebenfalls einen Schutzschirm auflegen können. Ich bin sicher, dass wir mit den anderen Krankenkassen auch eine solche Lösung vereinbaren werden.

Weiterlesen...

Infos für Ärztinnen und Ärzte – Bestellformular für FFP2-Masken

Es herrscht in vielen Praxen noch Unsicherheit bezüglich des Umgangs mit der Ausbreitung des Coronavirus. Wir haben Informationen für Praxen, Patientinnen und Patienten nach dem heutigen Stand zusammengestellt, die wir unseren Praxen zur Verfügung stellen. Diese Informationen entbinden die Praxen jedoch nicht davon, sich über eventuelle regional unterschiedliche Vorgaben zu informieren.

Weiterlesen...

Keine Gesetzesänderung! Unsere Haus- und Facharztverträge in Baden-Württemberg sind erst einmal sicher

Es gibt gute Nachrichten: die Änderung im SGB V, die jegliche Verknüpfung von Diagnosen und Vergütung verboten hätte, ist vom Tisch. Die Tatsache, dass sich sowohl die Union als auch die SPD bei der Bundestagsdebatte für Versorgungsverträge ausgesprochen haben, lässt hoffen, dass wir nicht bei der nächsten Änderung im SGB V wieder ein Déjà-vu-Erlebnis haben. Unsere Haus- und Facharztverträge sind somit erst einmal sicher.

Weiterlesen...
Zeige Seite 1 von 73 (364 Einträge gesamt)