Sie befinden sich hier: Home > Aktuelles > Meldungen

Im Fokus

Vertragspartner im Südwesten ergänzen ihr Facharztprogramm durch Diabetologievertrag

Für Diabetiker, die eine intensivierte Insulinbehandlung (ICT) benötigen, wird die Versorgung durch zukunftsweisende technologische Entwicklungen verbessert. Dies betrifft vor allem die kontinuierliche Blutzuckermessung mittels neuartiger Geräte. Mit ihnen sind beispielweise Zusatzinformationen über Glukosetrends und engmaschige Überprüfungen der Glukosewerte möglich. Der neue Diabetesvertrag von AOK Baden-Württemberg, der Diabetologen Genossenschaft Baden-Württemberg und MEDI Baden-Württemberg greift diese Entwicklung mit hohem Qualitäts- und Transparenzanspruch auf.

 

mehr...

Nachricht vom 11.04.2017  

Baumgärtner: Ärztliche Kompetenz muss im Mittelpunkt der Versorgung bleiben!

Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl wendet sich MEDI-Chef Dr. Werner Baumgärtner an seine Mitglieder in Baden-Württemberg. „Unsere zentralen Forderungen bleiben feste Preise und ein Ende der Budgetierung, bzw. keine neue Budgetierung in der GOÄ, die wir erhalten wollen. Darüber hinaus muss der Arzt im Zentrum der medizinischen Versorgung bleiben! Dazu gehören auch Bereiche wie Pflege, Physiotherapie und Geburtshilfe.“ Außerdem möchte MEDI Anreize für Krankenkassen zum Abschluss von Facharztverträgen schaffen, damit diese Verträge auch in anderen Bundesländern Wirklichkeit werden. Bei den Selektivverträgen im Südwesten gibt es gute Nachrichten für die Ärzte in der HZV und im PNP-Vertrag. Außerdem schreiben sich immer mehr Behandler in die Psychotherapieverträge ein, die MEDI Baden-Württemberg mit der DAK-Gesundheit und der TK abgeschlossen hat.weiter

Kategorie: Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Presse

Abstand
Pressemitteilung vom 06.04.2017  

Selektivverträge im Südwesten weiter auf Wachstumskurs: 2016 über eine halbe Milliarde Euro an ärztlicher Vergütung

Auch 2016 sind die alternativen Hausarzt- und Facharztverträge in Baden-Württemberg weiter auf Expansionskurs geblieben. Die Gesamtvergütung der mittlerweile über 5.600 teilnehmenden Haus- und Fachärzte sowie Psychotherapeuten überschritt erstmalig die 500-Millionen-Euro-Marke. Vier Fünftel davon entfallen auf den bundesweit ersten HZV-Vertrag nach § 73b SGB V, gut 100 Millionen Euro auf die dynamisch wachsenden Facharztverträge. Die Vertragspartner erwarten auch 2017 eine kontinuierliche Steigerung der teilnehmenden Versicherten und Ärzte. Dazu trägt der im letzten Herbst gestartete fünfte Facharztvertrag für Urologie bei. Zu zwei neuen Krankheitsbildern, Diabetologie und Rheumatologie, wird derzeit abschließend verhandelt.weiter

Kategorie: Home, Presse, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 30.03.2017  

Neuer Psychotherapievertrag im Südwesten: Über 300 Ärzte und Psychotherapeuten stehen in den Startlöchern

Seit dem 1. April gilt in Baden-Württemberg die "besondere psychotherapeutische Versorgung", die zwischen der Techniker Krankenkasse (TK) und dem Ärzteverband MEDI Baden-Württemberg vereinbart wurde. "Wir freuen uns, dass wir damit offensichtlich ein attraktives Angebot unterbreiten konnten. Denn 330 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten möchten bislang auf dieser Basis TK-versicherte Patienten versorgen", sagte Andreas Vogt, Leiter der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg.weiter

Kategorie: Ärzte, Home, Presse, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 28.03.2017  

Kardiologievertrag in Baden-Württemberg ermöglicht erstmals die ambulante Implantation von Defibrillatoren

Ab dem 1. April können Kardiologen im Südwesten, die am Facharztvertrag von AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK teilnehmen, auch die ambulante Implantation von Defibrillatoren vornehmen. Die Leistung ist bundesweit sonst nur in spezialisierten Kliniken möglich. Patienten profitieren davon, dass der Eingriff und die Nachsorge bei einem qualifizierten Kardiologen ihres Vertrauens stattfindet - eine Option, die von der großen Mehrheit der Betroffenen präferiert wird. Die Vertragspartner, zu denen auf Arztseite MEDI Baden-Württemberg, der BNK e. V. und der BNFI e. V. zählen, führen damit eine weitere moderne Therapiemöglichkeit ein, die in der Regelversorgung nicht erstattet wird.weiter

Kategorie: Home, Presse, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Nachricht vom 22.03.2017  

MEDI-Mitglieder haben spürbar mehr Vorteile

„Anders als andere Ärzteverbände üben wir uns nicht in politischen Ränkespielchen im Dunstkreis der Körperschaften“, betont der MEDI-Vorsitzende Dr. Werner Baumgärtner in der neuen MEDI TIMES. Und erklärt an über 20 Beispielen, welchen direkten Nutzen MEDI-Mitglieder von ihrem Verbund haben. weiter

Kategorie: Home, Presse, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Nachricht vom 20.03.2017  

Ärzte können sich nun online über den Urologievertrag informieren

Die MEDIVERBUND AG hat die Anlage 17 zum Urologievertrag in Baden-Württemberg nach § 140a SGB V mit allen ergänzenden Dokumenten und Formularen online gestellt. Über den Link http://medi-verbund.de/1840.html gelangen teilnehmende und interessierte Mediziner zu den entsprechenden Inhalten.weiter

Kategorie: Home, Presse, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Nachricht vom 16.03.2017  

MEDI Nordbaden will sich stärker um jüngere Mitglieder bemühen

Wie zufrieden sind die MEDI-Mitglieder in Nordbaden mit ihrem Ärzteverbund? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu bekommen, hat MEDI Nordbaden/NAI eine Mitgliederumfrage durchgeführt. Daran haben von den angeschriebenen 763 Ärzten und Psychotherapeuten 98 (12,8%) teilgenommen.weiter

Kategorie: Presse, Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Pressemitteilung vom 15.03.2017  

Über 600 Ärzte und Therapeuten nutzen das Arztportal für Facharztverträge

Im Dezember letzten Jahres ging die MEDIVERBUND AG mit ihrem neuen Arztportal für Mediziner und Psychotherapeuten, die an den Facharztverträgen verschiedener Krankenkassen im Südwesten teilnehmen, online. 603 Behandler profitieren inzwischen von den Vorteilen, die sie unter www.medi-arztportal.de haben.weiter

Kategorie: Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Presse

Abstand
Nachricht vom 08.03.2017  

Wie informieren sich Ärzte und Therapeuten über Selektivverträge?

Um das herauszufinden, starten die Vertragspartner AOK, Bosch BKK, MEDI und Hausärzteverband in Baden-Württemberg in den kommenden Tagen eine Umfrage zur Informations- und Mediennutzung. Durchgeführt und ausgewertet wird diese vom Meinungsforschungsinstitut Pragma. weiter

Kategorie: Ärzte, MEDI Baden-Württemberg, Home, Presse

Abstand
Pressemitteilung vom 03.03.2017  

KBV muss wieder den Schulterschluss mit den Verbänden üben

Der Vorstand von MEDI GENO Deutschland gratuliert dem neuen KBV-Trio zur Wahl und wünscht Dr. Gassen, Dr. Hofmeister und Dr. Kriedel viel Erfolg. Nach Jahren innerer Auseinandersetzungen zum Schaden der KBV muss diese wieder politisch handlungsfähig werden. Außerdem brauchen die freiberuflichen Praxen bessere Rahmenbedingungen. „Sonst werden sie zum Auslaufmodell und die wohnortnahe Patienten-versorgung in selbstständigen Praxen wird durch Einrichtungen von Gesundheitskonzernen ersetzt“, so der MEDI GENO-Vorstand.weiter

Kategorie: Presse, Home, Ärzte, MEDI Baden-Württemberg

Abstand
Treffer 1 bis 10 von 150
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>



Anmeldung
 

Banner

MEDI GENO Deutschland

Auswahl
Karte Wählen Sie

15 Jahre MEDI



nach oben