MEDIVERBUND - die Organisation

MEDI Baden-Württemberg ist ein eingetragener Verein (e.V.). Die MEDI-Mitglieder sind gleichzeitig in regionalen Praxisnetzen organisiert, die in Form von GbRen bestehen.
Die MEDI GbRen vertreten die Ziele und Grundsätze von MEDI unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten vor Ort. Aktuell gibt es in Baden-Württemberg 39 MEDI GbRen in allen Landesteilen.

An der Spitze des Vereins steht der geschäftsführende Vorstand mit dem Vorsitzenden und 3 Stellvertretern, 1 Vertreter der nichtärztlichen Psychotherapeuten und dem Schatzmeister. Jeden der 4 Regierungsbezirke vertreten je 2 weitere Vorstandsmitglieder.

Im erweiterten Vorstand von MEDI Baden-Württemberg sind zusätzlich die Sprecher der regionalen MEDI GbRen vertreten.


Die MEDIVERBUND AG, eine 100%ige Tochter von MEDI Baden-Württemberg, repräsentiert mit zahlreichen Geschäftsfeldern die wirtschaftlichen Aktivitäten des MEDI Verbunds. Dazu gehören neben Verhandlung, Verwaltung und Weiterentwicklung von Hausarzt- und Facharztverträgen (Kardiologie, Gastroenterologie, Psychiatrie, Neurologie, Psychotherapie, Orthopädie, Urologie, Diabetologie) mit mehreren großen Kassen auch die Bereiche Praxisbedarf, Versicherungen und Ärztehäuser bzw. Freiberufler-MVZs.


Das „Institut für fachübergreifende Fortbildung und Versorgungsforschung der MEDI Verbünde e.V.“ (IFFM) ist für das Fort- und Weiterbildungsprogramm für niedergelassene Ärzte, Psychotherapeuten und MFAs verantwortlich, die bei MEDI Baden-Württemberg organisiert sind. In diesem Zusammenhang bietet das MEDI-Institut auch DMP- und Qualitätszirkelanforderungen und -nachschulungen im Rahmen der Hausarzt- und Facharztverträge in Baden-Württemberg, MRSA-Konferenzen oder die Psychosomatische Grundausbildung an.