Unsere Ziele

Der MEDI Verbund steht für den Erhalt der fachübergreifenden ambulanten Versorgung durch niedergelassene Praxen, weil nur so die Bevölkerung kompetent, qualitativ hochwertig und flexibel versorgt werden kann. Die Praxen müssen hierzu wirtschaftlich stabil arbeiten können und von vermeidbaren Belastungen befreit werden (Bürokratie, Administration).

Bei der Durchsetzung dieser Ziele spielen die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen, das von teilweise rigiden und überbürokratisierten Strukturen im KV-System (z. B. Honorar-, Heil- und Hilfsmittelbudgets) und zunehmenden Konzentrationsprozessen (Krankenhauskonzerne, andere Kapitalgesellschaften) geprägt ist, eine wichtige Rolle.

Der MEDI Verbund ist politisch und wirtschaftlich handlungsfähig und hat damit anderen Ärzteverbänden einiges voraus: Zahlreiche politische Kontakte zu Abgeordneten und Ministerien auf Landes- und Bundesebene werden regelmäßig genutzt. Mit den Krankenkassen und anderen Vertragspartnern gibt es Vereinbarungen zur Patientenversorgung durch die niedergelassenen Praxen in Baden-Württemberg, die Selektivverträge für Haus- und Fachärzte und Psychotherapeuten mit festen Honoraren und ohne Budgets. Die MEDI-Mitglieder profitieren von günstigen Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten in den Bereichen Praxisbedarf, Versicherungen, Beratungen sowie Fort- und Weiterbildung. Gleichzeitig stellt sich MEDI auch den aktuellen Herausforderungen, wie beispielsweise der Digitalisierung, dem Thema E-Health oder der elektronischen Vernetzung von Praxen. Um solche Projekte zum Erfolg zu führen, kooperiert der MEDI Verbund mit vielen anderen Ärzteverbänden. Bestes Beispiel ist auf Bundesebene die Allianz Deutscher Ärzteverbände, zu deren Gründungsmitgliedern der MEDI Verbund gehört.

Außerdem sind viele MEDI-Mitglieder in der KV Baden-Württemberg, in der KBV, in den Ärztekammern und diversen Berufsverbänden engagiert und an exponierten Positionen vertreten.